Wertschöpfungskettenmanagement

26. Juni 2019

Im Rahmen des Moduls „Projektarbeit zum Wertschöpfungskettenmanagement“ haben Studierendengruppen des Masterstudiengangs Agrarmanagement der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ausgewählte Wertschöpfungsketten für Milch, Schnittblumen, Tomaten und Braugetreide analysiert.

Ziel des Expertenworkshops am 26.06.2019 war es, die Ergebnisse zu den o.g. Fragestellungen von einer Gruppe von Experten kommentieren und validieren zu lassen. Herr Vollertsen war als einer der Experten eingeladen. Die GOETE beschäftigt sich intensiv mit der Frage der Qualitäts- und Herkunftssicherung für Bio-Rohwaren entlang der Liefer- und Wertschöpfungskette. Hier spielen Themen der Digitalisierung eine zunehmende Rolle.